Neue KITA

Besser hätte man den Standort für die neue Frankenholzer Kindertagesstätte gar nicht wählen können: In unmittelbarer Nähe zu Kirche, Schule und Bürgerzentrum vervollständigt diese Einrichtung ein Ensemble, das mehr und mehr die Funktion eines neuen Dorfmittelpunktes übernimmt.

Wenn der neue Kindergarten 2013 seiner Bestimmung übergeben wird, ist das Ende für den Städtischen Kindergarten gekommen, der 2011 auch die Kinder des ehemaligen Katholischen Kindergartens kurzfristig aufnehmen musste, nachdem diese Einrichtung in der Trägerschaft des St. Elisabethen-Vereins nach mehr als 80 Jahren ihre Pforten schloss.

Der Städtische Kindergarten geht auf eine Einrichtung der Grube Frankenholz aus dem Jahr 1937 zurück, wurde dann von der Gemeinde Frankenholz und nach der Gebiets- und Verwaltungsreform 1974 von der Stadt Bexbach übernommen.

Beide Kindergärten waren bzw. sind in der Bevölkerung beliebt und geachtet, doch trotz aller Bemühungen entsprachen sie einfach nicht mehr den heutigen Erfordernissen. Insofern ist der Neubau einer Kindertragesstätte in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt ein Glücksfall für die Gemeinde. Das Projekt für fast 2 Millionen Euro, das teils ein-, teils zweigeschossig ausgeführt wird, sieht eine attraktive moderne, lichte Bauweise mit großflächigen Glasfenstern vor. Alle Aufenthaltsräume haben direkten Zugang zum Außenbereich.

Die neue KiTa ist für 95 Plätze ausgelegt, dabei 20 Krippenplätze. 50 Kindertagesplätze werden zur Verfügung stehen.

Richtfest war im April 2012, die Eröffnung ist für Januar 2013 geplant. Der Baufortschritt und die weiteren Stationen werden in unserer Foto-Galerie dokumentiert.

 

 

Zusätzliche Informationen