Was ist das Bürgerzentrum für Frankenholz

Blick auf das BürgerzentrumDas Bürgerzentrum ist so etwas wie die „gute Stube“ im Bexbacher Ortsteil Frankenholz. Mit einer Gaststätte,  einem Turn- und Mehrzwecksaal, der auch für Festveranstaltungen genutzt werden kann, und einem Nebenzimmer, das zudem als Versammlungsraum dient, ist das Bürgerzentrum, wie der Name schon besagt, seit seiner Einweihung 1974 zum Mittelpunkt im Vereins- und Gesellschaftsleben der kultur- und sporttreibenden Vereine und damit der Dorfgemeinschaft geworden.

Gerade im Zusammenhang mit dem Bürgerzentrum zeigt sich der oft gerühmte „Bürgersinn“ der Frankenholzer: Hier entstand bereits 1975 der imposante „Bürgerbrunnen“, der den Vorplatz dominiert und zu einem Wahrzeichen geworden ist; hier fand  - in Erinnerung an die jahrzehntelange Frankenholzer Bergbaugeschichte - der „Bergmann nach der Schicht“ seinen Platz und eine Info-Tafel verweist auf den „Frankenholzer Rundwanderweg“ – alles Projekte, die in Eigeninitiative Frankenholzer Bürger entwickelt und durchgeführt wurden. 

Im Gegensatz zu vielen kommunalen Hallen in der Umgebung verfügt das Bürgerzentrum von Anfang über eine Gaststätte, die sich über fast 4 Jahrzehnte als Kommunikationszentrum und vor allem als Speisegaststätte mit gut bürgerlicher Ausrichtung einen guten Ruf erworben hat. Selbstverständlich hängt das Ansehen einer derartigen Einrichtung immer vom Engagement des Inhabers ab, der als Gastgeber und vor allem als Küchenchef überzeugen muss.

Das sieht auch Peter Fell, der gegenwärtige Inhaber des Bürgerzentrums, so: „Ich bemühe mich, dem guten Ruf der Gaststätte mit einem attraktiven Angebot gerecht zu werden. Aber es liegt mir nicht nur das Wohl meiner Gäste am Herzen, sondern darüber hinaus versuche ich, die Frankenholzer Institutionen und Vereine mit Rat und Tat zu unterstützen. Schließlich ist das Bürgerzentrum ja mehr als eine Gaststätte: Es ist der Mittelpunkt unserer Dorfgemeinschaft.“

 

 

Zusätzliche Informationen